1. RESTAURANT DAY IN BERLIN

Restaurant Day Berlin

Der Restaurant Day ist eine feine Angelegenheit rund um unsere Lieblingsthemen – gutes Essen und Geselligkeit. Mittlerweile hat der Restaurant Day Modellcharakter und verzaubert an tausenden Plätzen weltweit sein Publikum. Die Regeln sind simpel: Eröffne am Restaurant Day für einen Tag ein Restaurant, Café oder Bistro am Ort deiner Wahl, lade zahlreich Gäste und Freunde ein und genieß leckeres Essen aus der heimischen oder exotischen Küche.

2011 wurde diese Aktion erstmals von hungrigen Finnen initiiert, die gegen die strikten Auflagen in der finnischen Gastronomie ein Statement setzen wollten. Mittlerweile begeistert das Konzept weltweit, mehrmals im Jahr eine breite Community von Australien bis Usbekistan; in der eigenen Küche oder auf dem Spielplatz.

2012 haben wir, Dreitausend e. V., am wohl heißesten Tag des Jahres (19.08.2012) den 1. Restaurant Day in Berlin mit gemacht. Für unser vielseitig ausgefallenes Menü haben wir uns eine nicht minder abgefahrene Kulisse als das still gelegte Flughafengelände auf dem Tempelhofer Feld ausgesucht.

Trotz Hitz(e), Hitz(e), Hitz(e) wurde der Tag ein voller Erfolg mit vielen lieben Freunden und neuen Gesichtern, die ihre Bäuche der Sonne entgegen streckten, etliche Wasserbomben warfen und Mini-Tischtennis auf dem Küchentisch spielten.

Unser persönliches Highlight war wohl auch der Besuch vom Deutschlandradio Kultur. Den Beitrag könnt ihr leider nicht mehr als Feature, aber als Textfassung hier nachlesen.

Eine absolut gelungene Aktion, die wir gern wiederholen. Das nächste Mal vielleicht an einem See, um keinen Sonnenstich mit nach Hause zu nehmen.